Rauchverbot für Rauchermesse gelockert

Dortmund (dpa/lnw) - Der monatelange Streit um den Nichtraucherschutz auf der diesjährigen Messe Inter-tabac im September in den Dortmunder Westfallenhallen ist beendet. Wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, können auf der weltweit größten Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf ganze Messehallen zu Raucherzonen erklärt werden. Laut Ministerium gilt der Nichtraucherschutz zwar weiterhin ausnahmslos in den Westfalenhallen. Allerdings könne «in diesem spezifischen Einzelfall einer auf ein erwachsenes Fachpublikum beschränkten Tabakmesse, bei der das Probieren der Verkaufswaren zwingend notwendig ist,» die Raucherräume ausgeweitet werden. Hallenbereiche, in denen Gastronomie angeboten wird, müssen dagegen weiterhin rauchfrei bleiben.

SOCIAL BOOKMARKS