Regen lässt Rheinpegel steigen: Auch Landwirte erfreut

Essen (dpa/lnw) - Der Regen bringt Segen: Die Niederschläge der vergangenen Tage waren so ergiebig, dass die Pegel des Rheins und seiner Nebenflüsse in NRW wieder leicht angestiegen sind. In Düsseldorf führte der Rhein am Montag zehn Zentimeter mehr Wasser als vor Beginn des Regens, bei Wesel betrug das Plus 24 Zentimeter.

Auch die Landwirtschaft freue sich über den Regen, sagte ein Sprecher der Landwirtschaftskammer NRW. Zwar warte müsse noch immer Stroh eingefahren werden, aber Raps und Wintergetreide bräuchten nach der Aussaat Wasser.

Vor allem in Ostwestfalen regnete es viel. Stellenweise waren es bis zu 70 Liter pro Quadratmeter. Bis zur Wochenmitte ebben die Schauer ab und die Sonne kommt wieder mehr durch, prognostizierte Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst.

Wasserstände Rheingebiet

Wetterkarte NRW

SOCIAL BOOKMARKS