Regierung und Opposition gegen Fracking-Überlegungen der Niederlande

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Überlegungen in den Niederlanden, die umstrittenen Fracking-Gasförderung im Grenzgebiet zu Nordrhein-Westfalen zu genehmigen, stoßen im Düsseldorfer Landtag auf parteiübergreifende Kritik. SPD, CDU, Grüne und FDP haben für die Landtagssitzung heute einen gemeinsamen Antrag zu dem Thema vorgelegt. Darin fordern sie die Landesregierung auf, gegenüber der niederländischen Regierung deutlich zu machen, dass der Einsatz der Fracking-Technologie nicht verantwortbar sei. Die Regierungs- und Oppositionsfraktionen sehen Gefahren für das Trinkwasser im Grenzgebiet. Verunreinigungen des Grundwassers in den Niederlanden könnten des auch Auswirkungen auf Nordrhein-Westfalen haben.

Antrag Fracking

SOCIAL BOOKMARKS