Regierungsfraktionen beschließen Einsparungen im Haushalt 2013

Düsseldorf (dpa/lnw) - Kurz vor der Verabschiedung des nordrhein-westfälischen Landeshaushalts für das laufende Jahr haben sich SPD und Grüne auf weitere Sparmaßnahmen geeinigt. Die Landtagsfraktionen beschlossen am Dienstag, rund 108 Millionen Euro weniger an neuen Schulden aufzunehmen als ursprünglich geplant. Das berichteten die Haushaltsexperten beider Fraktionen in Düsseldorf. Einsparungen ergeben sich demnach unter anderem durch niedrigere Zinsausgaben und abgesenkte Steinkohlesubventionen. Insgesamt sind in dem 60-Milliarden-Euro-Etat nun 3,4 Milliarden Euro an neuen Krediten vorgesehen - rund 900 Millionen weniger als 2012. Das Haushaltsgesetz soll nächste Woche im Landtag verabschiedet werden.

SOCIAL BOOKMARKS