Reihenweise Lastwagen angesteckt: Urteil gegen Fernfahrer erwartet

Nürnberg (dpa/lnw) - Am Landgericht Nürnberg wird heute das Urteil gegen einen Fernfahrer erwartet, der deutschlandweit zahlreiche Lastwagen angezündet haben soll. Den größten Schaden soll der 60-Jährige in Rheine (Kreis Steinfurt) angerichtet haben, wo 14 Fahrzeuge in Flammen aufgingen. Die Staatsanwaltschaft hat für den Mann 13 Jahre und 6 Monate Haft Mann gefordert. Die Verteidigung plädierte auf neun Jahre Gefängnis. Der Gesamtschaden der Brandserie zwischen Oktober 2008 und November 2013 beträgt nach Angaben der Staatsanwaltschaft rund 3,5 Millionen Euro. Der 60-Jährige soll die Laster unter anderem aus Rache an seinem früheren Arbeitgeber angesteckt haben.

SOCIAL BOOKMARKS