Reisebus ausgebrannt: Keine Verletzten

Gevelsberg (dpa/lnw) - Ein Reisebus ist am Samstag auf der Autobahn 1 zwischen Dortmund und Wuppertal komplett ausgebrannt. Niemand der 50 Insassen sei verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Die 35 Jahre alte Fahrerin habe in Höhe Gevelsberg plötzlich bemerkt, dass aus dem Motorraum Rauch quoll. Daraufhin hielt sie an und ließ die Fahrgäste aussteigen. Als alle den Bus verlassen hatten, fing der Motor Feuer und das Fahrzeug brannte aus. Mitarbeiter der Stadtwerke und der Feuerwehr versorgten die Reisenden aus Ostfriesland unter einer schattigen Brücke mit Getränken. Ursache für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS