Reizgas im Berufskolleg: Kein technischer Defekt
DPA
Rettungswagen. Foto: Nicolas Armer/Archiv
DPA

Brakel (dpa/lnw) - Nach einem Reizgas-Zwischenfall in einer Schule in Brakel schließt die die Polizei einen technischen Defekt aus. Weitere Ermittlungen sollen jetzt klären, ob das Gas mit Vorsatz oder unbeabsichtigt versprüht wurde, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Am Donnerstag hatten 41 Schüler eines Berufskollegs im Kreis Höxter plötzlich über Atemwegsbeschwerden geklagt. 34 von ihnen wurden im Krankenhaus untersucht.

SOCIAL BOOKMARKS