Remmel will an Nationalpark Senne festhalten

Düsseldorf/Detmold (dpa/lnw) - NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) hält auch nach dem Aus für den Nationalpark Teutoburger Wald am Projekt in der Senne fest. Die Landesregierung werde den einstimmigen Beschluss des Landtags von 1991 zur Errichtung eines solchen Schutzgebietes in der Senne weiter verfolgen, sagte Remmel am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Damit würde NRW seinen zweiten Nationalpark nach dem Gebiet in der Eifel bekommen. Der vom Landkreis Lippe ursprünglich angestrebte Nationalpark Teutoburger Wald war vor kurzem am Widerstand von Waldbesitzern, Landwirten, Unternehmen und einigen Parteien gescheitert. Am vergangenen Montag stellte der Kreis die Planungen offiziell ein.

Umfrage

SOCIAL BOOKMARKS