Rentner mit Eisenstange erschlagen: Lebenslange Haft

Münster (dpa/lnw) - Für einen brutalen Mord an einem Rentner hat das Schwurgericht Münster zwei 27 und 34 Jahre alte Männer am Montag zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach Feststellung des Gerichts haben die beiden Täter den 74-Jährigen im Februar vergangenen Jahres in Dülmen mit einer Eisenstange das Gesicht zertrümmert und ihm außerdem den Brustkorb gebrochen. Beide Angeklagte hatten ihre Beteiligung an der Tat bis zuletzt bestritten und sich gegenseitig beschuldigt. Die Leiche des Rentners war nahe einer Autobahnabfahrt bei Greven gefunden worden. Das Opfer war der Vermieter des 34-jährigen Angeklagten. Beide Männer sollen oft gestritten haben. Nach der Tat hatten die Täter das Auto des 74-Jährigen mitgenommen und in Polen verkauft.

SOCIAL BOOKMARKS