Rentnerin rettet sich aus Flammen

Essen (dpa/lnw) - Neun Menschen sind bei einem Wohnungsbrand in Essen in der Nacht zu Donnerstag verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte eine Erdgeschosswohnung im Essener Ostviertel gegen ein Uhr Feuer gefangen und brannte komplett aus, berichtete die Feuerwehr in Essen. Eine etwa 80 Jahre alte Frau konnte sich aus eigener Kraft aus den Flammen retten, schwebte jedoch vorübergehend in Lebensgefahr, weil sie Rauchgas eingeatmet hatte.

Weitere acht Personen, darunter ein Kleinkind, wurden leicht verletzt und wie die Rentnerin in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Wie es zu dem Brand in der Dreizimmerwohnung kommen konnte, war am Donnerstag zunächst unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ersten Schätzungen der Feuerwehr zufolge entstand ein Schaden von ungefähr 40 000 bis 60 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS