Rentnerin stirbt nach Kollision mit Linienbus

Ratingen (dpa/lnw) - Einen Tag nach einer frontalen Kollision mit einem Linienbus in Ratingen ist eine 81-jährige Rentnerin im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Seniorin hatte auf einem Busbahnhof den Bussteig wechseln wollen und dabei anscheinend den nahenden Bus übersehen, berichtete die Polizei in Mettmann am Dienstag. Der 29-jährige Fahrer des Linienbusses war zudem abgelenkt, weil ein ältere Fahrgast im Bus von seinem Sitz in den Gang gerutscht war. 25 Fahrgäste, überwiegend Kinder und Jugendliche, wurden Zeugen des Unfalls. Die Polizei musste den Busbahnhof wegen der großen Menge der Schaulustigen sperren.

SOCIAL BOOKMARKS