Rettung von Max Bahr rückt einen weiteren Schritt näher

Hamburg/Dortmund (dpa/lnw) - Die Rettung von 73 Baumärkten der insolventen Kette Max Bahr ist einen weiteren Schritt näher gerückt. Der Gläubigerausschuss hat dem Vertrag zwischen dem Insolvenzverwalter und dem Bieterkonsortium um das Dortmunder Baumarkt-Unternehmen Hellweg zugestimmt. Das teilte Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder am Dienstag in Hamburg mit. Zuvor hatte das Konsortium nachgewiesen, dass die Finanzierung mit Banken und Kreditversicherungen gesichert ist. Die Übernahme hänge nun davon ab, dass sich das Konsortium mit dem Hauptvermieter über die Konditionen für einen Mietvertrag für 66 der 73 Baumarkt-Immobilien einige.

SOCIAL BOOKMARKS