Rhein-Hochwasser hat Scheitelpunkt überschritten

Köln (dpa/lnw) - Das Hochwasser am Rhein hat seine höchsten Pegelstände überschritten. In den kommenden Tagen stehen die Zeichen auf Entspannung. Am Oberrhein und bis Kaub in Rheinland-Pfalz ist der Rhein laut elektronischem Wasserstraßen Informationsservice (ELWIS) noch für die Schifffahrt gesperrt. Stromabwärts bestehen nur Einschränkungen wie verminderte Fahrgeschwindigkeit. In Köln lag der Pegel am Mittwoch mit 7,64 Metern und damit mehr als einen halben Meter unter der kritischen Hochwassermarke II von 8,30 Metern. Ab diesem Stand ist der Rhein für die Schifffahrt gesperrt und es kommt zu größeren Überschwemmungen als bislang an Polderwiesen oder Parkplätzen am Ufer.

Rheinpegel in ELWIS

SOCIAL BOOKMARKS