Rheindeiche sollen für 420 Millionen Euro ausgebaut werden

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Rheindeiche zwischen Düsseldorf und Emmerich sollen bis 2025 für rund 420 Millionen Euro ausgebaut werden. Das sieht ein Sanierungsplan vor, den die Landesregierung mit der Bezirksregierung Düsseldorf, den Deichverbänden und Kommunen am Freitag verabredet hat. Die Hauptlast der Investitionen werde das Land NRW tragen, teilte NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) mit. Außerdem sollen sich der Bund und die Rhein-Anlieger finanziell an dem Ausbau beteiligen. Beim Hochwasserschutz am Rhein geht es nicht nur um den Deichausbau, es sollen auch Deiche verlegt werden, um dem Fluss mehr Raum zu geben.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS