Ricarda Brandts: Justiz nicht überfordern

Münster (dpa/lnw) - Die neue Präsidentin des nordrhein-westfälischen Verfassungsgerichtshofs, Ricarda Brandts, hat vor einer Überforderung der Justiz gewarnt. «Die Justiz kann die Probleme der Gesellschaft nicht lösen. Das ist Aufgabe der Parlamente», sagte sie am Montag bei ihrer Amtseinführung in Münster. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte Brandts zuvor aufgefordert, eine umsichtige Hüterin der Verfassung zu sein. Brandts hat Michael Bertrams abgelöst, der 18 Jahre lang an der Spitze von Verfassungsgerichtshof und NRW-Oberverwaltungsgerichts gestanden hatte. «Sie haben eine Ära mit Erfolg geprägt», sagte Kraft bei der Amtsübergabe zu Bertrams.

SOCIAL BOOKMARKS