Röttgen: Ergebnis nicht übertragbar auf den Bund

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Wahlergebnis von Nordrhein-Westfalen ist nach Ansicht des CDU-Spitzenkandidaten Norbert Röttgen nicht übertragbar auf den Bund. «Ich glaube, dass im Bund die Lage eine andere ist», sagte er am Sonntagabend in Düsseldorf. «Es sind zwei unterschiedliche Ebenen. Ich bin davon überzeugt, dass die Inhaltsfrage "Wie geht es weiter mit dem Land?" in der Bundestagswahl die entscheidende Weichenstellung und die entscheidende Debatte werden wird.»

SOCIAL BOOKMARKS