Rostock erkämpft 0:0 in Aachen - Verspäteter Anpfiff

Aachen (dpa) - Hansa Rostock hat im Kampf um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga ein weiteres Erfolgserlebnis verpasst, aber erneut aufsteigende Form bewiesen. Eine Woche nach dem Heimsieg über den MSV Duisburg (4:2) erkämpfte sich der Tabellenletzte bei Alemannia Aachen immerhin ein 0:0. Die ebenfalls vom Abstieg bedrohte Alemannia blieb vor 14 178 Zuschauern im Tivoli-Stadion zum siebten Mal in Serie ohne Niederlage. Allerdings musste sie sich in diesem Zeitraum zum fünften Mal mit einem Remis begnügen. Die Partie war mit 40 Minuten Verspätung angepfiffen worden. Starke Schneefälle hatten für problematische Platzverhältnisse gesorgt.

SOCIAL BOOKMARKS