Ruhrtriennale-Chef Heiner Goebbels erhält Ibsen-Preis

Berlin (dpa) - Der Theatermacher, Regisseur und Komponist Heiner Goebbels (59) wird mit dem Internationalen Ibsen-Preis der norwegischen Regierung geehrt. Die mit umgerechnet rund 330 000 Euro verbundene Auszeichnung ist der wohl höchstdotierte Theaterpreis der Welt. Goebbels, der neuer Intendant der Ruhrtriennale ist, sei ein wahrhafter Erneuerer und «einer der großen Kreativen unserer Zeit», befand die Jury. Der Ibsen-Preis wird am 8. September beim Ibsen-Festival in Oslo überreicht. Goebbels inszeniert und komponiert seit den 90er Jahren innovatives Musiktheater. Derzeit ist er mit der künstlerischen Leitung der Ruhrtriennale 2012-2014 beauftragt.

International Ibsen Award

SOCIAL BOOKMARKS