SC Paderborn bleibt Aufstiegskandidat: 3:1 beim FSV Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Der SC Paderborn bleibt ein heißer Anwärter auf den erstmaligen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Der Zweitliga-Tabellendritte nahm am Sonntag die Hürde beim FSV Frankfurt mit 3:1 (1:0) und schloss nach Punkten zur zweitplatzierte SpVgg Greuther Fürth auf. Elias Kachunga (17. Minute) und der starke Mahir Saglik (53., 55./Foulelfmeter) sorgten vor 4532 Zuschauern für klare Verhältnisse. Das Eigentor von Thomas Wernitz (80.) kam zu spät für den FSV, der nach der Niederlage auf den elften Platz zurückfiel.

SOCIAL BOOKMARKS