SPD und Grüne wollen Wahlrecht für 16-Jährige in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) - SPD und Grüne wollen das Wahlalter bei Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen von derzeit 18 auf 16 Jahre absenken. Dazu wollen sie der Opposition eine Verfassungskommission vorschlagen, die auch mit externen Sachverständigen besetzt werden soll. Das berichteten die Verhandlungsführerinnen der rot-grünen Koalitionsgespräche in NRW, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und ihre Stellvertreterin Sylvia Löhrmann (Grüne), am Samstag nach der zweiten Runde in Düsseldorf. Die Kommission müsse auch Details für die Auflösung des Landtags klären, damit das Parlament in einem solchen Fall nicht handlungsunfähig werde. Der NRW-Landtag hatte sich Mitte März nach gescheiterten Etatberatungen aufgelöst.

SOCIAL BOOKMARKS