Salmonellen im Speck: Warnung des Bundesamts für Verbraucherschutz

Hannover (dpa/lnw) - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt auf seiner Internetseite vor dem Verzehr von «Po Domaschnemu Speck». Der Speck stammt aus einem Fleisch- und Wurstwarenbetrieb im Landkreis Cloppenburg. Wie der Betrieb bestätigt, seien bei einer amtlichen Kontrolle Salmonellen und Listerien im betroffenen Produkt festgestellt worden. Rückgerufen werden die Packungsgrößen 300 bis 400 Gramm mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.10.2012. Verkauft wurde der Speck in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Käufer kriegen den Kaufpreis erstattet.

Warnung des Bundesministeriums

SOCIAL BOOKMARKS