Schäfer stellt Konzept für mehr Krippenplätze vor

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Familienministerin Ute Schäfer (SPD) will heute ein Konzept zum Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren vorstellen. Bis August 2013 soll es für 32 Prozent aller Kinder dieser Altersstufe ein Angebot geben. Dazu müssen aber noch rund 44 000 Plätze geschaffen werden. Die Ministerin hatte im Dezember bei einem sogenannten Krippengipfel mit Bürgermeistern und Vertretern von Eltern, Kindergartenträgern und Landtagsfraktionen darüber beraten, wie die Aufstockung erreicht werden kann. Im laufenden Kindergartenjahr sollen in NRW 100 000 Plätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stehen, was einer Quote von 22 Prozent entspricht.

SOCIAL BOOKMARKS