Schaeffler plant Einschnitte im Werk Wuppertal

Wuppertal/Herzogenaurach (dpa/lnw) - Der fränkische Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler plant Einschnitte in seinem Werk Wuppertal. Ziel sei es, Kapazitäten und Kostenstrukturen an die Marktsituation anzupassen, berichtete das Unternehmen am Montag auf Anfrage. Nach Informationen der IG Metall soll etwa die Hälfte der 1500 Stellen gestrichen werden. Die Zahl 750 sei «genannt» worden, teilte ein Sprecher schriftlich mit. Nähere Angaben dazu machte er nicht. Hintergrund sei eine schlechte Nachfragesituation für Großlager, insbesondere durch eine schwache Marktentwicklung in der Windkraftindustrie. Das Werk Wuppertal leide derzeit unter einer zu niedrigen Auslastung und hohen Überkapazitäten.

Zahlen

SOCIAL BOOKMARKS