Schalke-Gegner Larnaca muss Stadion wechseln

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - AEK Larnaca muss für das Spiel in der Europa League am 20. Oktober gegen den FC Schalke 04 umziehen. Wie der Fußball-Bundesligist mit Verweis auf eine Mitteilung des europäischen Verbandes (UEFA) am Donnerstag bekanntgab, wird die Partie im GSP-Stadion von Nikosia ausgetragen. Die Heimstätte der Zyprioten, der «Gymnastic Club Zenon», entspreche nicht den erforderlichen Bestimmungen. Deshalb sei der Umzug in die Hauptstadt Zyperns erforderlich. Das GSP-Stadion ist mit 22 859 Plätzen die größte Arena der Mittelmeerinsel. Auch Olympiakos Nikosia, APOEL Nikosia und Omonia Nikosia tragen dort ihre Heimspiele aus.

Mitteilung des Vereins

SOCIAL BOOKMARKS