Schalke-Trainer Wagner: «Nicht vergnügungssteuerpflichtig»
DPA
David Wagner, der Trainer von Schalke, im Interview. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa
DPA

Düsseldorf (dpa) - Fußball-Trainer David Wagner hat die Lage beim Bundesligisten FC Schalke 04 als «nicht vergnügungssteuerpflichtig» bezeichnet. «Wenn man auf Schalke ist und seit neun Spielen nicht mehr gewonnen hat, dann ist das eine Situation, der man sich stellen muss», sagte der 48-Jährige am Mittwoch vor dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf dem TV-Sender Sky. Es sei «ganz, ganz wichtig zu wissen, wieso wir in diese Situation gekommen sind». Der in der Kritik stehende Trainer verwies darauf, dass man unter einigermaßen normalen Umständen gezeigt habe, «wie wir Fußball spielen können». 

Bei Wiederbeginn nach der Corona-Zwangspause hatten die Gelsenkirchener mit 0:4 bei Borussia Dortmund verloren und zu Hause mit 0:3 gegen den FC Augsburg den Kürzeren gezogen. «Es gibt ganz, ganz offensichtliche und relativ simple Erklärungen, dass wir einiges an Baustellen haben», sagte Wagner und meinte: «Das ändert nichts daran, dass wir versuchen müssen, wieder erfolgreich Fußball zu spielen.»

SOCIAL BOOKMARKS