Schalke zittert sich zum Sieg

Gelsenkirchen (dpa) - Unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo hat sich der FC Schalke 04 zum ersten Saisonsieg in der Champions League gezittert. Der Fußball-Bundesligist aus Gelsenkirchen kam am Dienstag gegen Sporting Lissabon zu einem glücklichen 4:3 (1:1)-Erfolg in der Nachspielzeit. Der eingewechselte Eric Maxim Choupo-Moting machte mit einem zweifelhaften Handelfmeter (90.+3) den schmeichelhaften Sieg perfekt. Zuvor trafen Chinedu Obasi (34. Minute), Klaas-Jan Huntelaar (51.) und Benedikt Höwedes (60.).

Nani (16.) und Adrien Silva (64./Foulelfmeter/78.) hatten das zwischenzeitliche 3:3 für die Gäste herausgeschossen, die von der 33. Minute an wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Maurício in Unterzahl spielen mussten. Mit dem Last-Minute-Erfolg verbesserten die Schalker mit nun 5 Punkten ihre Ausgangslage im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale enorm.

Spiel auf UEFA-Homepage

Schalke-Homepage

SOCIAL BOOKMARKS