Schalker Krise verschärft sich: 1:2 und zwei Platzverweise

Hannover (dpa) - Schalke 04 gerät immer tiefer in die Krise. Das Team von Trainer Jens Keller verlor am Samstag die Auswärtspartie bei Hannover 96 mit 1:2 (0:2) und wartet nach drei Spieltagen weiterhin auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga. Zu allem Überfluss erlebten in einer äußerst hektischen Partie mit drei Platzverweisen Kapitän Benedikt Höwedes (15./Rot) und Verteidiger Christian Fuchs (85./Gelb-Rot) nicht das Ende des Spiels. Bei Hannover 96 musste Torschütze Szabolcs Huszti (74./Rot) vorzeitig in die Kabine.

SOCIAL BOOKMARKS