Schauspielhaus Bochum bringt Hits von Grönemeyer auf die Bühne

Bochum (dpa/lnw) - Im Schauspielhaus Bochum wird am Sonntag erstmals ein Singspiel mit Liedern des in der Ruhrgebietsstadt aufgewachsenen Musikers Herbert Grönemeyer aufgeführt. Das Stück des Autors Lutz Hübner trägt den Titel «Bochum» nach dem gleichnamigen Lied Grönemeyers. In der Rahmenhandlung geht es um die Erinnerungen von Kneipengästen an die vergangenen 30 Jahre anlässlich der Schließung dieser Kneipe. Gäste, die in der Gaststätte zur Eröffnung ihr Abitur begossen haben, trinken eine letzte Runde und erinnern sich - immer wieder Grönemeyer-Songs singend - an die vergangene Zeit. In diesem Jahr ist «Bochum» noch weitere 8 Male zu sehen.

Aus dem Programmheft

Spielplan Schauspielhaus Bochum

SOCIAL BOOKMARKS