Scherzaktionen von Abiturienten rufen Polizei auf den Plan

Bochum/Köln (dpa/lnw) - Eine Scherzaktion von Abiturienten hat am Montag in der Bochumer Innenstadt zu einem Verkehrschaos geführt. Eine Gruppe von etwa 60 Schülern hielt zufällig Autos an, besetzte diese und ließ sich durch die Stadt fahren, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen an. Viele Abiturienten denken sich für ihre letzte Schulwoche vor den Prüfungen besondere Aktionen aus - für den Montag war laut Polizei an einem Wittener Gymnasium das Motto «Filmstars» ausgegeben worden. Als ein Schüler als Gangster verkleidet aus einem Auto heraus eine täuschend echt aussehende Schusswaffe auf Passanten richtete, musste ebenfalls die Polizei einschreiten.

Bereits am Sonntagabend hatten sich rund 200 angehende Abiturienten in der Kölner Innenstadt eine Schlacht mit wassergefüllten Luftballons geliefert. Die Polizei musste mehrfach ausrücken.

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS