Schießerei in Duisburg

Duisburg (dpa/lnw) - Nach einem Überfall auf ein Internetcafé ist es in Duisburg zu einer Schießerei gekommen. Zehn unbekannte Täter waren am Montagabend in das Café gestürmt und hatten den Inhaber gefesselt, wie die Polizei berichtete. Dann hätten sie begonnen, die Einrichtung zu zerschlagen. «Plötzlich kamen drei Angehörige des gefesselten Mannes in den Laden, machten aber schnell wieder kehrt, als sie sahen, was vor sich ging», sagte ein Polizeisprecher. Die Randalierer rannten dann ebenfalls auf die Straße. Kurz darauf seien die Schüsse gefallen. Verletzt wurde niemand. «Wir ermitteln nun, wer auf wen geschossen hat. Das ist noch unklar», so der Sprecher weiter.

SOCIAL BOOKMARKS