Schlesische Landsmannschaft wählt umstrittenen Vorsitzenden ab

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Landsmannschaft der Schlesier hat ihren umstrittenen Vorsitzenden Rudi Pawelka (73) abgewählt. Bei einer außerordentlichen Bundesdelegiertenversammlung in Düsseldorf am Samstag sei ein Abwahlantrag mit 28 zu 21 Stimmen angenommen worden, sagte Pawelka am Montag auf Anfrage. Er bestätigte damit einen Bericht der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Ursprünglich sollten bei der Versammlung zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt werden, dann aber sei überraschend der Antrag zu seiner Abwahl gestellt worden. Er akzeptiere das Ergebnis der Abstimmung, sagte Pawelka. Er hatte im Juni beim Deutschlandtreffen der Schlesier in Hannover wegen antipolnischer Töne einen Eklat ausgelöst.

SOCIAL BOOKMARKS