Schmallenberg-Infektionswelle hat Höhepunkt überschritten

Riems (dpa) - Die für Rinder, Schafe und Ziegen gefährliche Schmallenberg-Krankheit hat ihren Höhepunkt überschritten. Innerhalb der vergangenen Woche wurden in Deutschland von lediglich 24 weiteren Betrieben erkrankte Tiere gemeldet, sagte die Sprecherin des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Elke Reinking, am Mittwoch. Seit dem ersten Nachweis im November 2011 sei eine Infektion bei Rindern, Schafen und Ziegen in 1710 deutschen Ställen nachgewiesen worden. In Nordrhein-Westfalen sind 536 Bestände betroffen, davon 253 Rinder-, 270 Schaf- und 13 Ziegenhaltungen. Der Rückgang hänge mit dem Ende der Lamm- und Abkalbezeit zusammen, sagte Reinking.

Friedrich-Loeffler-Institut zum Virus

SOCIAL BOOKMARKS