Schrotthändler kommt mit Granatenprojektil zur Polizeiwache

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein Schrotthändler ist in Mönchengladbach mit einem mehrere Kilogramm schweren Granatenprojektil zur Polizeiwache gekommen. Jemand habe die Granate auf die Ladefläche seines Lastwagens gelegt, erklärte er den Beamten am Montag. Weil die Polizisten nicht einschätzen konnten, wie gefährlich die Granate war, evakuierten sie das gesamte Gebäude und den angrenzenden Konstantinplatz. Der Kampfmittelräumdienst gab dann allerdings Entwarnung: Es habe sich lediglich um ein explosionsunfähiges Projektil gehandelt, teilte die Polizei mit. Woher das Projektil kam, war völlig unklar.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS