Schüsse auf Autofahrer: Dritter Verdächtiger identifiziert
DPA
Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
DPA

Bonn (dpa/lnw) - Sechs Wochen nach Schüssen auf einen Autofahrer in Bonn hat die Polizei einen dritten Tatverdächtigen identifiziert. Es handele sich um einen 29-Jährigen, der in Erftstadt wohne, sich dort aber nicht aufhalte, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Ermittler überprüften Hinweise, wonach er sich möglicherweise im Raum Solingen befinde. Zwei 25 und 32 Jahre alte Männer sitzen bereits wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Das Trio soll am 22. Mai auf einen parkenden Wagen geschossen haben, in dem ein 24-Jähriger saß. Er blieb unverletzt. Die Hintergründe sind unklar, möglicherweise handele es sich um eine Auseinandersetzung im Drogenmilieu.

SOCIAL BOOKMARKS