Schüsse bei Tumult in Kölner Disco

Köln (dpa/lnw) - Nach Schüssen in einer Kölner Diskothek ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft. Nach Angaben von Zeugen habe es in der Nacht zu Rosenmontag einen Tumult auf der Tanzfläche gegeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mit. Dabei habe ein Beteiligter eine Waffe gezückt und mindestens zweimal senkrecht in die Decke geschossen. Polizisten räumten die Diskothek. Die Ermittler stellten eine Patronenhülse sicher, konnten aber am Morgen danach noch nicht sagen, ob die Waffe scharf war. «Wir sind völlig am Anfang der Ermittlungen», sagte der Sprecher.

PM Polizei

SOCIAL BOOKMARKS