Schwarzfahrt zum Supermarkt

Wegberg (dpa/lnw) - Weder der Fahrer noch das Fahrzeug hatten eine Lizenz zum Fahren: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Wegberg (Kreis Heinsberg) ist einer Polizeistreife am Samstagnachmittag ein nicht zugelassenes Auto aufgefallen. Auf der Suche nach dem Fahrer mussten sich die Beamten in dem Einzelhandelsgeschäft umschauen. Denn der 44-jährige Mann auf dem Beifahrersitz erklärte bei der Kontrolle, dass er den Fahrer nicht kenne. Schließlich gab ein 52-jähriger Wegberger zu, das Fahrzeug gelenkt zu haben. Allerdings besaß der Mann keinen gültigen Führerschein und war außerdem nicht nüchtern. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Zulassung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Alkoholeinwirkung.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS