Schweinestall brennt in Telgte: Etliche Tiere verendet
DPA
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
DPA

Telgte (dpa/lnw) - Durch den Brand eines Schweinemaststalls in Telgte im Münsterland sind 224 Tiere getötet worden. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 000 Euro, wie die Polizei Warendorf am Mittwoch mitteilte. Ursache für den Brand soll ein technischer Defekt an der Heizungsanlage gewesen sein.

Die Feuerwehr war gegen 3.50 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte habe der Dachstuhl bereits komplett in Flammen gestanden. Von den 600 im dem Stall untergebrachten Schweinen wurden 376 Tiere von der Feuerwehr gerettet. Die restlichen starben durch das Feuer oder mussten anschließend getötet werden. Der Brand konnte nach mehreren Stunden gelöscht und ein Übergreifen auf das Wohnhaus «in letzter Minute» verhindert werden, sagte der Sprecher. Etwa 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

SOCIAL BOOKMARKS