Schwimmbad nach Brand evakuiert

Köln (dpa/lnw) - Die Feuerwehr hat am Donnerstag in Köln ein Spaßbad wegen eines Brandes geräumt. Etwa 150 Besucher mussten das Aqualand im Stadtteil Chorweiler verlassen. Sie hätten sich aber noch in Ruhe umziehen können, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein Verteilerkasten im Keller war in Brand geraten. Dadurch fiel die Elektrik aus, was wiederum dazu führte, dass die Pumpen nicht mehr liefen. Dadurch stand der Boden des Kellergeschosses bereits unter Wasser. Um einen Stromschlag zu verhindern, musste das ganze Gebäude vom Stromnetz genommen werden. Das Feuer konnte in kurzer Zeit gelöscht werden. Wann das Bad wieder öffnet, konnte der Feuerwehrsprecher noch nicht sagen.

SOCIAL BOOKMARKS