Senior soll 73 Jahre alte Ehefrau schwer verletzt haben
DPA
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/Archiv
DPA

Essen (dpa/lnw) - Ein 79-Jähriger aus Essen ist verdächtig, seine 73 Jahre alte Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung schwer verletzt zu haben. Am frühen Dienstagmorgen hatten Nachbarn Hilferufe gehört und die Polizei gerufen. Als die Beamten die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus betraten, fanden sie die Frau. Auch der Ehemann hielt sich in der Wohnung auf. Die Frau kam in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht, wie die Polizei berichtete.

Der 79-Jährige wurde festgenommen. Über die Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein. Die Frau sollte nach Angaben der Staatsanwaltschaft Essen noch am Dienstag zum Tathergang vernommen werden.

SOCIAL BOOKMARKS