Serie von Schüssen im Kreis Coesfeld weitet sich aus
DPA
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild
DPA

Coesfeld (dpa/lnw) - Ein Unbekannter hat seit dem vergangenen Wochenende viermal in Senden und achtmal in Lüdinghausen im Münsterland auf Autos und Häuser geschossen. Die Ermittler gehen von einer «Serie von zwölf Sachbeschädigungen» aus, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Während der Täter noch immer nicht gefunden wurde, konnte inzwischen die Tatwaffe ermittelt werden.

Laut der Polizei handelt es sich um ein Luftdruckgewehr oder eine Luftdruckpistole. Zudem soll der Täter ein Laservisier für seine Waffe besitzen. Laut Polizei sind diese Visiere frei erhältliche Zubehörteile. Zuletzt entdeckten die Ermittler Schusslöcher bei einem geparkten Transporter.

SOCIAL BOOKMARKS