Sicherheitsleute aus Flüchtlingsheim klagen gegen Kündigung

Burbach/Siegen/Nürnberg (dpa/lnw) - Zwei Sicherheitsleute, die in einer Unterkunft in Burbach im Siegerland Flüchtlinge misshandelt haben sollen, klagen gegen ihre fristlose Entlassung. Arbeitsgerichte in Siegen und Nürnberg bestätigten am Freitag entsprechende Berichte von «Westfalenpost» und «Spiegel Online». Die Misshandlungen waren unter anderem durch Foto- und Videoaufnahmen bekanntgeworden und hatten bundesweit und international Entsetzen ausgelöst. Die beiden Männer waren von ihrem Arbeitgeber, einem Wachdienst aus Nürnberg, entlassen worden. Am 5. November wird über die erste Klage gegen diese Kündigungen bei einem Gütetermin des Arbeitsgerichts Nürnberg verhandelt.

SOCIAL BOOKMARKS