Sieben Verletzte bei Busunfall: Verursacher flieht
DPA
Auf einem Polizeiauto warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archiv
DPA

Krefeld (dpa/lnw) - Sieben Fahrgäste haben sich bei der Vollbremsung eines Busses an einer Kreuzung in Krefeld verletzt. Ein Radfahrer war am Mittwoch an einer Innenstadtkreuzung bei roter Ampel quer vor dem Bus nach rechts abgebogen, wie die Polizei mitteilte. Der 40-jährige Busfahrer, der auf seiner Spur bereits freie Fahrt hatte, musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei fielen mehrere Insassen hin oder stießen sich am Inventar. Der Radfahrer floh vom Unfallort. Unter den sieben Leichtverletzten waren auch zwei Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren, die wie eine Erwachsene nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt wurden. Die Polizei fahndet nach einem männlichen Radfahrer mit dünner Statur und roter Jacke.

SOCIAL BOOKMARKS