Skifahren oder Wandern: Karnevalsmuffel fliehen
DPA
Hygge im Sauerland: Dieses Gefühl wollen auch die zehn «Liebesgrün»-Ferienhäuser in Schmallenberg vermitteln. Foto: Bernd F. Meier/Archiv
DPA

Schmallenberg (dpa/lnw) - Karnevalsmuffel können auf den Skipisten im Sauerland und den Wanderwegen in der Eifel in diesem Jahr auf besonders viele niederländische Touristen treffen. Die sogenannten Krokusferien fallen mit dem Karnevalswochenende zusammen, wie ein Sprecher des Vereins Tourismus Sauerland in Schmallenberg sagte. Rückmeldungen aus mehreren Orten zufolge seien viele Buchungen für Hotelzimmer und Ferienwohnungen eingegangen.

Wer kurzfristig aus den Hochburgen des Frohsinns flüchten möchte, hat aber noch Chancen, eine Unterkunft zu bekommen. Trotz des frühlingshaften Wetters der vergangenen Wochen liege auf vielen Pisten noch technisch erzeugter Schnee für die Wintersport-Fans.

Auch in der Eifel ist das Karnevalswochenende stärker nachgefragt als andere Wochenenden in dieser Jahreszeit, hieß es von Eifel Tourismus. Neben vielen Gästen aus NRW, erwarte man zahlreiche Belgier und Niederländer. Es seien jedoch noch Betten frei.

SOCIAL BOOKMARKS