Sonderausstellung im Neanderthal Museum widmet sich Menschenaffen

Mettmann (dpa/lnw) - Den Menschenaffen und ihrer Wahrnehmung durch den Menschen ist vom 31. März an eine Jubiläumsausstellung im Neanderthal Museum in Mettmann gewidmet. Das Museum feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Die Schau wolle das Verhältnis von Menschen zu Menschenaffen beleuchten, teilte das Museum am Dienstag mit. Sämtliche Menschenaffen-Arten seien vom Aussterben bedroht. Der Mensch als Artgenosse treibe diese Entwicklung voran. Wie der Mensch mit seinen tierischen Verwandten umgehe, verrrate viel über das menschliche Wesen. In der Ausstellung werden Inszenierungen und ausgewählte Exponate durch Bilder, Hörbeispiele und Filme ergänzt. Die Schau ist bis zum 21. Oktober zu sehen.

SOCIAL BOOKMARKS