Spargel lässt noch bis nach Ostern auf sich warten

Münster (dpa/lnw) - Das Osterfest wird wohl noch ohne heimischen Spargel auskommen müssen: Wegen zu kalter Böden ziert sich das Edelgemüse noch. Die Landwirtschaftskammer rechnet erst in der Woche nach den Osterfeiertagen mit größeren Erntemengen. Am 9. April werde dann offiziell die diesjährige Saison eröffnet. Bei den wechselhaften Temperaturen mit kalten Nächten sei es unwahrscheinlich, dass die Saison für die mehr als 400 Spargelbetriebe so früh beginne wie im vergangenen Jahr, sagte Ralf Große Dankbar, Spargelanbauberater bei der Landwirtschaftskammer. Damals waren schon Ende März die Spargelstecher auf nordrhein-westfälischen Feldern unterwegs gewesen. Wer in diesem Jahr schon frühzeitig Spargel auf den Tisch bringen will, muss auf moderne Technik setzen: Nur auf den seltenen Feldern, die mit Abwärme, etwa von Kraftwerken, beheizt werden, sprießt der Spargel schon.

Daten und Fakten zum Spargelanbau in NRW

SOCIAL BOOKMARKS