Spaziergänger entdecken gehäutete Hunde in Viersen

Viersen (dpa/lnw) - Grausiger Fund in Viersen: Spaziergänger sind am Sonntag in Viersen auf die gehäuteten Kadaver zweier Hunde gestoßen. Polizisten entdeckten daraufhin im Flüsschen Niers noch drei weitere gehäutete Hundekörper. Die Tiere seien vermutlich bereits vor mehreren Tagen getötet worden, berichtete die Polizei in Viersen.

SOCIAL BOOKMARKS