Spitzentreffen im Tarifkonflikt bei der Postbank

Bonn/Berlin (dpa) - Die Vorstände von Deutscher Bank und Postbank sowie der Gewerkschaft Verdi wollen bei einem Spitzentreffen heute in Berlin Lösungswege für ihren Tarifstreit finden. An dem Gespräch nehmen laut Gewerkschaft unter anderem Verdi-Chef Frank Bsirske, der Personalvorstand der Deutschen Bank sowie Postbank-Chef Frank Strauß teil. Vor wenigen Tagen hatte die Tarifkommission die Verhandlungen mit der Unternehmensleitung für gescheitert erklärt. Für die rund 12 000 Beschäftigten der Postbank AG, der Firmenkunden AG und BHW-Gruppe fordert Verdi einen Kündigungsschutz bis 2020.

Hintergrund sind die Spekulationen über einen Verkauf, einen Teilverkauf oder über die Platzierung eines größeren Aktienpakets der Postbank durch die Muttergesellschaft Deutsche Bank. Die Beschäftigten befürchten durch eine mögliche neue Ausrichtung des Privatkundengeschäfts den Verlust von Arbeitsplätzen. Scheitert auch beim Spitzentreffen eine Annäherung, drohen bei der Postbank Urabstimmung und ein flächendeckender Streik.

SOCIAL BOOKMARKS