Spritpreise treiben NRW-Teuerungsrate im September

Düsseldorf (dpa/lnw) - Gestiegene Spritpreise und höhere Ausgaben für Heizöl und Frischobst haben im September die Inflationsrate in NRW nach oben getrieben. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, kletterte die Teuerungsrate im bevölkerungsreichsten Bundesland im Vergleich zu dem entsprechenden Vorjahresmonat auf 1,6 Prozent. Neben den Preisen für Kraftstoffe (plus 7,8 Prozent) und Heizöl (plus 10,9 Prozent) stiegen insbesondere die Preise für Äpfel (plus 12 Prozent) deutlich an. Preisdämpfend wirkte der Wegfall der Studiengebühren im Oktober 2011. Deutlich günstiger wurden Pauschalreisen (-8,3 Prozent).

SOCIAL BOOKMARKS