Stadionfestival «Rock im Pott» legt kraftvoll los

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Das neue Stadionfestival «Rock im Pott» ist am Samstag mit einem energiegeladenen Auftritt der Band Kraftklub gestartet. Während sich die Gelsenkirchener Veltins-Arena füllte, rockten die Newcomer («Ich will nicht nach Berlin») am Nachmittag in der ungewohnten Kulisse vor zehntausenden Besuchern. Im Laufe des eintägigen Ruhrgebiets-Festivals sollten auch The Boss Hoss und Hip-Hop-Musiker Jan Delay auf der Bühne stehen. Als Highlights standen am Abend Auftritte der Alternativ-Rocker von Placebo und der Red Hot Chili Peppers auf dem Programm. Nach Angaben der Veranstalter ist das Konzert auf Schalke der einzige deutsche Festivalgig der Kalifornier in diesem Sommer.

«Rock im Pott» - Infos und Spielplan

SOCIAL BOOKMARKS