Stadt Borken wird schuldenfrei

Borken (dpa/lnw) - Die Kreisstadt Borken im Westmünsterland wird an diesem Mittwoch ihre letzten Schulden tilgen. «Am Donnerstag sind wir dann offiziell schuldenfrei», sagte Bürgermeister Rolf Lührmann (parteilos) der Nachrichtenagentur dpa. Einen ausgeglichenen Haushalt für 2012 kann die Kommune mit 41 600 Einwohnern aber nicht vorlegen. Borken stopft sein Haushaltsloch voraussichtlich mit rund 3,5 Millionen Euro aus Rücklagen. «Ein ausgeglichener Haushalt ist jetzt das nächste vernünftige Ziel, das wir uns gesetzt haben», so Lührmann. Die Stadtspitze will die Schuldenfreiheit mittelfristig dazu nutzen, kommunale Steuern und Abgaben niedrig zu halten. Größere Investitionen seien angesichts steigender Ausgaben für Verwaltung und Soziales vorerst nicht geplant.

Übersicht Kommunalschulden 2010

Borkens Haushaltsentwurf 2012

SOCIAL BOOKMARKS